Skip to main content

Seminar für Schüler und Interessierte

Online-Anmeldung

Glaube und Wissenschaft – ein Widerspruch? Für Schüler der Klassen 10-13 und Interessierte


Beginn: 11.11.2022 ab 19:00 Uhr
Ende: 13.11.2022 bis 13 Uhr
Anmeldeschluss: 09.11.2022
Veranstaltungsort: Hohegrete 7-11, 57589 Pracht, Deutschland
Bibel und Erholungsheim Hohegrete MAT GmbH
Referenten:
  • Dr. Peter Borger
  • Prediger Hermann Geller
  • Dr. Boris Schmidtgall
  • Freitag, 11. November

    20:15 Uhr Dr. Boris Schmidtgall: Glaube und Wissenschaft! Warum Schöpfung glaubwürdig ist.

    Gegenwärtig wird uns nahezu überall und mit großer Sicherheit erklärt, dass alle Lebewesen durch Evolution entstanden sind. Worauf gründet diese Sichtweise und weshalb widerspricht die Studiengemeinschaft Wort und Wissen dieser Weltsicht?

    21:30 Uhr Prediger Hermann Geller: Tagesausklang unter Gottes Wort

     

    Samstag, 12. November

    8:00 Uhr Prediger Hermann Geller: Morgenandacht

    9:15 Uhr Dr. Peter Borger: Was sind Grundtypen? Gibt es dafür Belege?

    Biologen haben Millionen von Arten beschrieben, und fast jeden Tag kommen neue dazu. Woher kommen sie alle? Es ist klar, dass Gott nicht alle verschiedenen Arten, die wir heute beobachten, geschaffen hat, sondern Grundtypen, aus denen die Arten hervorgehen können. Erst heute beginnen wir herauszufinden, wie Artenaufspaltung innerhalb von Grundtypen geschieht.

    10:45 Uhr Dr. Boris Schmidtgall: Wie alt ist die Menschheit? Die Befunde der Frühmenschenforschung erfordern eine kurze Menschheitsgeschichte.

    Die Mehrheit der Wissenschaftler geht davon aus, dass Menschen wie wir es sind, seit ca. zwei Millionen Jahren gibt. Allerdings weisen Steinwerkzeugfunde, die Anzahl früher Siedlungen und die Untersuchung der Bevölkerungsentwicklung in eine andere Richtung. Ist die Menschheitsgeschichte deutlich kürzer?

    15:00 Uhr Dr. Peter Borger: Das Erbgut von Menschen und Affen – wie groß ist der Unterschied wirklich?

    Immer wieder hört man, dass Mensch und Schimpanse fast identisch sind. Angeblich unterscheidet sich unsere DNA nur um 1-2% von der der Schimpansen. Die wirklichen genetischen Daten zeigen jedoch einen viel höheren Prozentsatz. Wir sind wirklich einzigartige Geschöpfe.

    16:45 Uhr Dr. Peter Borger: Das Genom im 21. Jahrhundert – Beweis für Evolution oder für Schöpfung?

    Sind wir nur ein Sack voller Moleküle? Oder sind wir mehr als das? Die moderne Biologie zeigt, dass Zellen Computer sind, viel ausgeklügelter als alles, was der Mensch je geschaffen hat. Das ist ein klarer Beweis für Schöpfer und Schöpfung.

    19:45 Uhr Dr. Peter Borger: Was sind Viren, und wie passen sie in Gottes gute Schöpfung?

    In der Bibel lesen wir, dass Gott alles „sehr gut“ gemacht hat. Dennoch wissen wir mit Corona, dass Viren schlecht sind, weil sie Menschen töten können. Hat Gott das Corona-Virus erschaffen? Und was ist mit anderen Viren?

    21:30 Uhr Prediger Hermann Geller: Tagesausklang unter Gottes Wort

     

    Sonntag, 13. November

    9:30 Uhr Gottesdienst

    10:15 Uhr Dr. Boris Schmidtgall: Schöpfung und Evolution – passt das zusammen?

    Viele Wissenschaftler und Theologen halten die Evolutionslehre (gemeinsame Abstammung aller Lebewesen) für eine unumstößliche Wahrheit. Daher gibt es seit langem Bemühungen, den biblischen Schöpfungsbericht ausgehend von der Grundannahme der Richtigkeit der Evolutionslehre auszulegen. Hält die Bibelexegese gemäß der „theistischen Evolution“ einer kritischen Überprüfung stand?

    11:30 Uhr Abschluss-Fragerunde

    12:00 Mittagessen

    Flyer

    Kosten

    Erwachsene, berufstätig: 120,– €
    Schüler, Studenten, Arbeitslose: 90,– €
    Tagesgäste: 25,– €
    Einzelzimmer-Zuschlag: 20,– €
    Bettwäsche vom Haus: 10,– €